ABOUT

Christiane Rousseau, Drehbuchautorin

Christiane Rousseau (geb. Hagn) wurde 1980 im wunderschönen Ingolstadt geboren, das sie die nächsten 18 Jahre auch nicht loslassen sollte.

 

Nach dem Abitur studierte Christiane Philosophie und Germanistik in Regensburg - ein sinnloses Unterfangen, das sie nach 2 Monaten wieder beendete und stattdessen nach Ecuador ging, um Bäume zu pflanzen. Nicht nur mangels eines grünen Daumens kehrte sie zurück und studierte Theater- und Medienwissenschaften, Psychologie und Spanisch an der FAU im noch schöneren Erlangen. Denn vor Sinnlosigkeit fürchtete sie sich nun nicht mehr.

 

2005 zog das kurdische Arthousekino Christiane nach Berlin bis sie 2007 zum Fernsehen wechselte. 5 Jahre ist sie geblieben, lebte, liebte und schrieb in Berlin - am liebsten Bücher, nicht so gerne SMS. Unter anderem: "Auf Männerfang" und "Glück to go".

Im November 2012 zog sie nach Indonesien, auf eine Insel Sumatras und schrieb weiter, diesmal mit Blick aufs Meer. Dabei entstand unter anderem der Selbsterfahrungsroman "Macht`s gut ihr Trottel! Ich zieh` dann mal ins Paradies". Diesem bisher letzten belletristischem Werk von Christiane folgte im Jahr 2013, bereits zurück in Deutschland, nach vielen Höhen und Tiefen und gesammelten Erfahrungen in der Kunst des Scheiterns die „Happy end“- Edition. 

Seit 2014 arbeitet Christiane Rousseau als Drehbuchautorin, allen voran für die Vorabendserie „Morden im Norden“ (ARD), sowie für die Prime Time-Serien "Der Bergdoktor" (ZDF) und "Die Bergretter" (ZDF).

 

Inzwischen lebt sie in Berlin Weißensee, heißt Rousseau, ist Mutter zweier Kinder und meist glücklich verheiratet. In Krisenzeiten mäht sie Rasen. Oder schreibt. Beides hilft. Zweiteres liegt ihr mehr.

 

.....Fortsetzung folgt!